17.Spieltag: SC Condor III. - SC Poppenbüttel 2:1 (0:1)

Boah…. Wahnsinn…. Unglaublich…

 

Das sind noch 3 Wörter, die uns nach dem gestrigen Spiel immer noch im Kopf herumschwirren. Der (bis dahin ohne Punktverlust!!!) Tabellenführer aus Poppenbüttel gab sich die Ehre am Berner Heerweg. Nach 90 umkämpften Minuten, sind wir die erste Mannschaft, welche Poppenbüttel einen Punkt abluchsen konnte! UND DANN GLEICH 3! 2-1 war das Endergebnis. 3 Punkte blieben somit am Berner Heerweg und am Ende hallte es nicht „Itschie Bitschie“ über dem künstlichen Grün, sondern: „Rimm die Alte weg!“

 

Nun zum Spiel: In den ersten 20-30 Minuten war Poppenbüttel die klar spielbestimmende Mannschaft und ließ Ball und Gegner wunderbar laufen. Zum wirklich zwingenden Abschluss kamen die Gäste allerdings nur einmal. Nach Flanke über die rechte Seite wurde der Ball aufs Heimtor buxiert und prallte vom Innenpfosten nicht ins Tor, sondern in die Arme vom überragenden Florian Claus. Glück gehabt.

 

Ca. 10 Minuten später war es allerdings soweit. Wir fanden besser ins Spiel und hatten gerade einen Einwurf auf Höhe des gegnerischen 16ers. Ein langer Einwurf, welcher herausgeköpft wurde und schon lief die Maschinerie des SCP heiß. Torjäger Findeisen bekam den Ball, ließ diesen prallen und startete danach in den freien Raum und nutzte diese Chance eiskalt aus. Nach dem Treffer stellte der SCP das Fußballspielen weitestgehend ein und wir hatten auch vor der Halbzeit 3 gute Chancen um den Ausgleich zu erzielen.

Dieser folgte relativ zeitnah in der zweiten Hz. Ein herrlicher Pass von Moritz Daugs auf Marvin Mückner war entscheidend, um die aufgerückte Abwehrreihe auszuspielen. Mückner blieb eiskalt und vollendete durch die Beine des Keepers zum 1:1.  Beim Elfer vor dem 2:1 war Eule die Person, welche nur durch ein Foul im 16er gestoppt werden konnte. Steffen war wieder einmal Mr. Cool Himself. Die Sensantion lag in der Luft.

 

Die letzten 15 Minuten waren geprägt vom unbändigen Willne unsererseits dieses Spiel zu gewinnen. Es wurde sich in jeden Zweikampf reingeworfen und Poppenbüttel hatte wenig bis gar keine Antworten. Wenn Sie doch durch kamen, war Flo jedes Mal auf der Höhe und schmiss sich ohne Rücksicht auf Verluste in jeden Ball! Hut ab vor deiner Leistung als Feldspieler. Das war BÄRENSTARK! Ähnlich wie Jogi Löw haben wohl auch wir keine Torhüterprobleme. Nach Piotr und Passy, hat sich jetzt auch Flo das Prädikat „bestanden“ abgeholt. 

 

Generell war es ein sehr intensives, aber auch faires Spiel, welches mit Dehar Kasami einen guten Spielleiter hatte. Wir wünschen euch, Jungs von der Bültenkoppel, weiterhin eine erfolgreiche Saison. Ihr dürft ab jetzt gerne eine neue Serie starten. Dann benötigt ihr nur noch 13 Siege aus 13 Spielen! Das sollte doch machbar sein oder SC Poppenbüttel Ligamannschaft? So aber nun genug geträumt. Ab jetzt gilt es wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen. Sonntag ist Derby. Genau das richtige Spiel, zum richtigen Zeitpunkt!!!  Ein Spiel, welches uns alles abverlangen wird. Rahlstedt kann (genauso wie wir) 6 Punkte aus 2 Rückrundenspielen vorweisen und spielt auch sonst eine sehr gute Runde.  Wie Max Meyer schon sagte, „in einem Derby gibt es keinen Favoriten“. So wird es auch am Sonntag ab 12:15 Uhr in Rahlstedt beim Rahlstedter SC 2. Herren sein. Wir müssen mit Sicherheit alles abverlangen, um Punkte mit nach Farmsen zu nehmen! Die letzten beiden Derbyniederlagen nagen noch etwas an uns….

 

#bockaufballern

#16spiele16siegeunddanngingesandenbernerheerweg

#3extrapunktediemanjetztvergoldenkann

#klasseleistungmaenner

#vielerfolginderbezirksligascp

#naechstensommerdanneinfreundschaftsspielwennihrschonnichtinderligagegenunsspielenwollt

#derbyamsonntag

#alleaufnachrahlstedt