6.Spieltag: Hamburger SV IV. - S.C.Condor III.   1:2 (0:2)

Wichtiger erster Saisonsieg!

 

Ohne Sieg nach den ersten Saisonspielen stand der SCC3 schon früh in der Saison mit dem Rücken an der Wand. Gegen die Vierte vom HSV musste also unbedingt ein Sieg her. Um das Fazit vorweg zu nehmen kann gesagt werden, dass der HSV die Partie zwar vom Ballbesitz her dominiert hat, aber diesen nicht in Chancen umsetzen konnte. Bei


Condor begann Rene Brauer im Tor und konnte sich gleich mal auszeichnen. Nach ca. 7 Minuten lenkte er einen Distanzschuss mit den Fingerspitzen an die Latte.

Im Gegenzug kam Condor zur ersten großen Chance. Nach einer schönen Kombination auf der linken Seite wurde Kevin Krützelmann auf die Reise geschickt und konnte sich an der Grundlinie durchsetzen. Den Ball spielte er in den Rückraum, wo Lucas Röseler am Torwart scheiterte. Der Ball ging zur Ecke und eben diese Ecke brachte die 1:0 Führung. Am zweiten Pfosten stand Niklas Eberth völlig frei und konnte den Ball unbedrängt einschieben. HSV wirkte sichtlich geschockt. Nur zwei Minuten später konnte Lukas Speel den Ball am Sechszehner festmachen und legte zurück auf Marc Basedow, der den Ball aus knapp 16 Metern links unten einschob. 2:0! Danach fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld stand. So ging es mit einer 2:0 Führung für Condor in die Halbzeit.


 Die zweite Halbzweit begann ähnlich wie die Erste aufgehört hat – sehr unansehnlich. Condor beschränkte sich auf das Verteidigen und der HSV hatte keine Lösungen parat  um sich Chancen herauszuspielen. Lediglich in der 59. Minute hatten die Schwarz-Blau-Weißen Glück, nachdem das Schiedsrichtergespann eine klare Abseitsposition übersehen hatte und der HSV dadurch das 1:2 erzielen konnte. Trotz verletzungsbedingter Unterzahl beim HSV, drängt dieser in den Schlussminuten noch einmal auf den Ausgleich. Letztendlich schaffte Condor es aber die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Der erste Pflichtspielsieg nach knapp 5 Monaten (saisonübergreifend) war perfekt!!!

 

Darauf soll jetzt aufgebaut werden, um sich weiter Luft nach unten zu verschaffen. Nächsten Sonntag empfangen wir am heimischen Platz um 10:45Uhr Friedrichsgabe, welche mit 10 Punkten im Mittelfeld der Tabelle stehen. Mit drei weiteren Punkten könnte demnachwieder der Anschluss ans Mittelfeld  geschafft werden. Abschließend noch eine gute Besserung an die Nr. 11 vom HSV, der sich ohne gegnerisches Einwirken verletzt hatte.

Tore:

10.min.

12.min.

59.min.



 

 

  

0:1

0:2

1:2

 

N.Eberth (L.Röseler)

M.Basedow (L.Speel)

HSV IV.



Ereignisse:

61.min.

 

Wechsel:

60.min.

73.min.

82.min.

 

Gelb


 

D.Tsoutsouras

L.Hemkhaus

L.Hartlev

 

K.Krützelmann

 

 

für   Y.Unterborn

für   L.Speel

für   M.Basedow