1.Spieltag: S.C.Condor III. - Ilinden 1903   2:3 (2:1)

Auftakt vermasselt

 

Das Spiel gegen Ilinden begann Condor konzentriert und motiviert. Man stand kompakt und schaffte es schnell und zielstrebig hinten rauszuspielen. Immer wieder wurde der Ball im Mittelfeld erobert und mit guten Kombinationen bis hin zum 16er durchgespielt. Am Sechszehner hörte dann alles Gute auf. Konnte man sich über das Spiel verteilt locker im zweistelligen Bereich hochkarätige Chancen herausspielen, so wurden diese immer wieder fahrlässig vergeben. 

So kam es, dass Ilinden nach einem Einwurf auf der linken Seite den Ball in die Mitte spielen konnte, nachdem man nicht konsequent zugestellt hatte. Den Ball verpassten Freund und Feind, so dass ein Spieler, der aus dem Mittelfeld nachgerückt war, am zweiten Pfosten unbedrängt einschieben konnte. Danach spielte wieder nur Condor. Tore blieben trotzdem erstmal aus. So musste eine Einzelaktion her. Lucas Rösler haute den Ball aus ca. 35 Meter auf den Kasten und dieser schlug unhaltbar in den Winkel ein.  Condor drückte weiter. Erneut war es Lucas Rösler der Niklas Eberth in Szene setzte. Dieser überlupfte den Torwart gekonnt zum 2:1. Das Spiel war gedreht. Vor der Pause wurde es allerdings verpasst den Sack zuzumachen. 

 

Nach der Pause machte man da weiter wo man vorher aufgehört hatte. Konsequent wurden das System und die Vorgaben des Trainers umgesetzt und man kam zu Chancen, welche nichts einbrachten. Ein langer Ball und ein Stellungsfehler auf der linken Seite ermöglichte ein Spieler von Ilinden den Ball abzulegen. Der Schuss wurde leicht abgefälscht und kullerte dadurch ins Tor. 2:2 und Ilinden wusste nicht einmal wie. Mit der Zeit (ca. 70 – 75 Minute) und den steigenden Temperaturen geriet das System von Condor immer mehr außer Kontrolle. Laufwege wurden nicht mehr eingehalten, Rückwege vernachlässigt und Vorgaben ignoriert. Dadurch kam Ilinden immer wieder durch Konter zu guten Chancen. Trotzdem soll nicht verschwiegen werden, dass auch Condor einige gute Chancen hatte das 3:2 zu machen. Dieses machte sie auch, welches aber sehr durch eine sehr zweifelhafte Abseitsentscheidung aberkannt wurde. So kam es wie es kommen musste, wenn man die Tore vorne nicht macht. In der 89. Minute kam Ilinden nach einem ungenauen Pass an der rechten Seitenlinie im Mittelfeld in den Ballbesitz. Dadurch, dass keine Ordnung im System und Condor sehr weit aufgerückt war, konnte der Spieler fast unbedrängt bis zum Strafraum durchlaufen und den Ball einschieben. Danach hatte Condor noch eine gute Möglichkeit durch einen Kopfball, welcher knapp neben dem Tor landete.

 

Ca. 70 Minuten lang wurden alle Vorgaben sehr gut umgesetzt und das Spiel dominiert wurde. Leider kann man sich nichts davon kaufen, wenn vorne die gut herausgespielten Chancen nicht genutzt werden. Trotzdem kann festgehalten werden, dass das System des Trainers funktioniert, wenn es konsequent umgesetzt wird. Nach den vermasselten Auftakt kann es jetzt nur noch besser werden. Die nächste Chance dazu ist Sonntag um 13Uhr im Stadion Meiendorf.

Tore:

12.min.

29.min.

33.min.

49.min.

90.min.



 

 

  

1:0

1:1

2:1

3:1

3:2

 

Ilinden 1903

L.Röseler

N.Eberth (L.Röseler)

Ilinden 1903

Ilinden 1903


Ereignisse:

46.min.

78.min.

87.min.

 

Wechsel:

46.min.

68.min.

80.min.

 

 Gelb

 Gelb

 Gelb


 

D.Cobelas

P.Piper

K.Krützelmann

 

Ilinden 1903

P.König

K.Gehrke

 

 

für   D.Tsoutsouras

für   P.Klaus

für   L.Speel