21.Spieltag:  SV Bergstedt - S.C.Condor III.  4:2 (2:0) 

 

Erste Pflichtspielniederlage 2015 gegen den SV Bergstedt

 

 

Am heutigen Sonntag ging unsere Reise zum Bezirksligaabsteiger nach Bergstedt. Die Bergstedter besiegten uns im Hinspiel verdient mit 4-0 und spielen den Ligatitel zusammen mit DuWo 08 aus. Nach den heftigen Regenfällen war der sowieso schon gefürchtete Bergstedter Grandacker sehr schwer zu bespielen und matschig

Das Spiel begann auf Condorseite leider mit einem Paukenschlag. Nach eigenen Anstoß und handgestoppten 11,53 Sekunden Spielzeit durfte Thorben Schulz den Ball aus dem Netz fischen. Der Reihe nach: Der Ball wurde zum 6er Basedow gespielt, welcher direkt von 3 Bergstedter unter Druck gesetzt wurde. Anstatt den Ball nach außen zu spielen, entschied er sich für den Rückpass auf IV Röseler, welcher den Ball gegen den durchlaufenden Stürmer vertändelte. Dieser zog in den Strafraum, setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch, schoss und TW Schulz konnte den Ball gerade noch nach Außen klatschen. Leider stand auch dort schon ein Bergstedter, welcher nur „Danke“ sagen und den Ball ins Tor bugsieren musste. Das tat er leider auch erfolgreich. Besonders ärgerlich war dieser Treffer auch, weil Trainer Meyn ausdrücklich vor das Pressing der Bergstedter in den ersten Minuten gewarnt hatte. Dieser Schock saß uns doch tief in den Glieder und wir konnten froh sein, dass wir nicht nach ca. 10min. einen höheren Rückstand hinterherliefen, als der Stürmer nur den Pfosten traf. Stichwort 100%ige. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. (Um es positiv auszudrücken. Auf dem Untergrund war ein flüssiges Spiel nicht möglich) Wir kamen in der ersten Halbzeit nach dem schönsten Spielzug des Spiels zur einzig erwähnenswerten Chance. Lukas Jan Krolik scheiterte jedoch am Torwart. (Sorry Dustin Frank aber deinen Torschuss, welcher gerade so nicht über das Abfangnetz flog, kann ich hier nicht erwähnen) Bergstedt suchte das Heil in langen Bällen und war auf die zweiten Bälle scharf. In der 37. Min flog wieder einmal einer dieser Bälle Richtung eigener 16ner. Röseler verschätzte sich und Keeper Schulz kam zu zaghaft aus seinem Kasten. Ein roter spritzte dazwischen und traf zum 2:0. Damit ging es auch in die Pause.

Wer in der zweiten Halbzeit eine Condormannschaft erwartet hat, die sich aufgegeben hat, sah sich getäuscht. Kämpferisch war das ganz stark und von außen gut anzusehen. Auch wenn nicht jeder Ball ankam, aber es wurde kein Ball verloren gegeben. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld durch Röseler und Kopfballverlängerung eines Bergstedter stand Tsoutsouras am langen Pfosten blank und schob diesen überlegt und sehenswert in die lange Ecke. (51 Min) Bergstedt protestierte auf Abseits. Aus meiner Sicht, könnten diese Proteste gerecht gewesen sein. Leider wahrte die Hoffnung auf den Ausgleich nur 3 Minuten. Nach Abstoß, wurde ein klares Foul vom (nicht immer souveränen) Schiedsrichter an Krolik nicht geahndet (Stichwort Arme). Bergstedt kombinierte sich durch die Abwehrreihen und schoss dann zum 3-1 ein. Aber auch hier sei nochmal die Moral der Mannschaft erwähnt. Die Köpfe hingen nicht, sondern es wurde weiter Fussball gespielt. Und dieses wurde (erst einmal) belohnt. Das 3-2 wiederum durch Tsoutsouras glich fast dem 2:0. Flagmann brachte den Ball Richtung 16ner. Heimkeeper Bothe und Abwehrspieler waren sich uneins, Dimi nutzte dieses aus und köpfte den Ball zum 3-2 über den Keeper hinweg ins Tor. Nicht nur wegen der 2 Tore ein gutes Spiel unserer Nummer 23. Und es waren noch 23 Minuten zu spielen. Ein drittes Tor sollte her. Das Spielgeschehen spielte sich nur noch in der Bergstedter Hälfte ab und wir rückten immer weiter auf. Leider wurden keine klaren Chancen herausgespielt. Wenn man so weit aufrückt, ist eine Mannschaft leider auch konteranfälliger. Nach unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und langen Ball nach vorne, wurde Schulz ausgespielt und wir rannten wieder einen 2 Tore Rückstand hinterher. In den letzten 10 Minuten passierte dann nicht mehr viel.


Fazit: Wir haben uns gegen den Topfavoriten der Liga sehr gut präsentiert und erst als dritte Mannschaft der Liga, diesem 2 Tore eingeschenkt. Kampf und Einstellung waren bei jedem Spieler auf schlecht bespielbaren Grand vorhanden. Diese beiden Eigenschaften werden auch nächsten Sonntag gegen Hoisbüttel nötig sein. Auf Kunstrasen, sollte auch mehr das spielerische Element dazukommen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung beim sogenannten „6 Punktespiel“. Anstoß zum wichtigen Abstiegsduell ist um 15:00 Uhr am Berner Heerweg.

Tore:

 1.min.

37.min.

51.min.

54.min.

67.min.

80.min.



 

 

  

1:0

2:0

2:1

3:1

3:2

4:2

 

 

SV Bergstedt

SV Bergstedt

D.Tsoutsouras (L.Röseler)

SV Bergstedt

D.Tsoutsouras (S.Flagmann)

SV Bergstedt

 

Ereignisse

14.min.

15.min.

65.min.

 

Wechsel:

60.min.

71.min.

75.min.

 

Gelb

Gelb

Gelb


 

L.Hemkhaus

T.Bode

A.Bangert

 

M.Daugs

S.Flagmann

L.Röseler


 

für   D.Hüllmann

für   L.Krolik

für   M.Basedow