7.Spieltag: Hoisbüttler SV - S.C.Condor III. 3:2 (2:0)

Wieder nix zu holen in Hoisbüttel!


Am Freitagabend trat die Dritte von Condor beim altbekannten Ligarivalen Hoisbütteler SV an. Bei bestem Fußballwetter und auf neuem Kunstrasen in Hoisbüttel sollte endlich die Negativserie von 6 Niederlagen in Folge beendet werden. Man hatte sich also viel vorgenommen, wollte man doch auch die bittere Niederlage in der letzten Saison vor Ort vergessen machen.


Doch wie so oft in dieser Saison  gab es gleich in den Anfangsminuten der Partie bittere Rückschläge. Trotz engagiertem Anfang bekam man im Mittelfeld keinen Zugriff auf den Ball und musste in Minute 7. und 9. den Pass durch die Abwehr in den freien Raum hinnehmen. Jeweils stand der Hoisbüttler Spieler mit der Nr.6 alleine vor Torwart Schulz und netzte ein. Nach nicht einmal 10 Minuten lag man mit 0:2 zurück und alle positiven Ansätze waren im Keim erstickt und die Nervosität der letzten Auftritte wieder zurück. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnte man diese Nervosität aber wieder langsam ablegen und übernahm langsam die Kontrolle des Spiels, was auch der defensiveren Einstellung der führenden Hoisbüttler geschuldet war. Schon in der 35.min wechselte Coach Meyn dann gleich doppelt aus. Dieses war aber teilweise auch verletzungsbedingt. Condor wurde immer spielbestimmender, konnte aber bis zur Halbzeit nichts an dem 0:2-Rückstand ändern.

 

Nach der Halbzeit machte Condor dort weiter wo sie aufgehört haben. Man hatte jetzt das Spiel in der Hand. Spielte sich mehrere gute Möglichkeiten heraus, aber vergab teilweise 100%ige Torchancen. Latte, Pfosten, Glanzparade! Der Ball konnte einfach nicht im Tor untergebracht werden. Und wie es kommen musste, macht Hoisbüttel mit der ersten Chance in der 2.Halbzeit in der 75.min das 3:0. Condor verliert den Ball  im Vorwärtsgang durch einen missglückten Pass mit der Hacke und wird klassisch ausgekontert. Trotzdem gibt Condor nicht auf und kommt durch Tore von A.Korko (82.min) und S.Flagmann (90.min.) in den Schlußminuten zumindest noch zum Anschlußtreffer. Aber zu spät um noch was Zählbares aus Hoisbüttel mitzunehmen.

 

Jetzt befindet man sich kurz vor den Abstiegsplätzen und am Sonntag um 10:45Uhr kommt mit dem in dieser Saison sehr starken Meiendorfer SV II. ein harter Brocken an den Berner Heerweg. Aber gerade die zweite Halbzeit in Hoisbüttel lässt positiv nach vorne zu blicken.

Tore:

  7.min.

  9.min.

75.min.

82.min.

90.min.+2

 

 

  

1:0

2:0

3:0

3:1

3:2

 

Hoisbütteler SV

Hoisbütteler SV

Hoisbütteler SV

A.Korko (T.Bode)

S.Flagmann (A.Roth)

 

 

 

Ereignisse39.min.

61.min.

90.min.+1

 

Wechsel:

36.min.

36.min.

82.min.

 

Gelb

Gelb

Gelb-Rot

 

 

A.Roth

A.Korko

L.Krolik

 

L.Hemkaus

L.Röseler

Hoisbütteler SV

 

 

für   D.Tsoutsouras

für   M.Daugs

für   Y.Unterborn