5.Spieltag: TuS Berne II. - S.C.Condor III. 4:2 (1:0)

Nächste Niederlage!

 

 

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie sollte gegen TuS Berne ein Sieg her. Condor muss momentan viele Verletzungen, Sperrungen und Spieler, die im Urlaub sind kompensieren, so dass jedes Spiel auf mehrere Positionen umgestellt werden muss. Einen Spielrhythmus zu finden und eine gewisse Kontinuität ins Spiel reinzubekommen fällt dadurch schwer.

 Auch gegen Berne reiste Condor nur mit 14 Spielern (die Trainer mit eingeschlossen) an. Das Spiel begann hektisch und ohne jeglichen Spielfluss. Berne schaffte es als erstes den Faden wiederzufinden und kam zu guten Möglichkeiten. Aus einer resultierte das 1:0. Nach dem Gegentreffer kam Condor besser ins Spiel und fing an das Spiel mehr zu kontrollieren. Doch Torchancen blieben Mangelware. Bis kurz hinter die Mittellinie wurden die Bälle gut und sicher rausgespielt, danach verpufften die meisten Angriffe im Nichts. Demnach ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.

 

Nach der Pause war Condor etwas besser und spielte sich auch ein paar gute Möglichkeiten heraus. Lediglich das Quäntchen Glück fehlte zum Tor. Die beste Gelegenheit hatte noch Sven Flagmann in der 69. Spielminute, als er den Ball an den Pfosten setzte. Im direkten Gegenzug fiel dann das 2:0. Condor wurde klassisch ausgekontert. Jetzt wurde alles nach vorne geworfen und Berne konterte weiter. So konnten sie das 3:0 und 4:0 erzielen. Doch Condor gab nicht auf und spielte weiter nach vorne. Durch Dimitrios Tsoutsouras und Steffen Thorn konnte Condor nochmal auf 4:2 verkürzen. Und sie hatten durchaus die Möglichkeiten sogar, dass 4:3 und 4:4 zu erzielen. Doch das Schiedsrichterteam hatte etwas dagegen. Fragliche (Abseits-)Entscheidungen, die selbst die Bernespieler zum Schmunzeln brachten. 

 

Nichtsdestotrotz lag es nicht am Schiedsrichter das die Partie verloren wurde. 10 min. Fussball spielen reicht halt nicht aus um Punkte in der Kreisliga zu holen. Bei Condor ist momentan einfach der Wurm drin. Jetzt gilt es alles zu geben, damit der Knoten endlich wieder platzt. Dazu ist es wichtig, dass der Teamgedanke wieder in den Vordergrund rückt und jeder bereit ist, alles dafür zu geben sich für die Mannschaft auf zu opfern. Die zweite Halbzeit macht Hoffnung, dass es im nächsten Spiel gelingen könnte. Condor gab sich nicht wie zuletzt nach Rückstand auf, sondern spielte gut weiter. 

 

Die nächste Gelegenheit Punkte einzufahren, hat Condor III. am 07.09. um 10:45 Uhr gegen den Bezirksligaabsteiger aus Bergstedt.

 

Tore:

14.min.

65.min.

69.min.

79.min.

82.min.

85.min.

 

 

  

1:0

2:0

3:0

4:0

4:1

4:2

 

TuS Berne II.

TuS Berne II.

TuS Berne II.

TuS Berne II.

D.Tsoutsouras (A.Roth)

S.Thorn

 

 

 

Ereignisse:

75.min.

75.min.

88.min.

90.min.

 

Wechsel:

57.min.

63.min.

63.min.

 

Gelb

Gelb

Gelb

Gelb

 

 

D.Tsoutsouras

R.Kopetzky

S.Thorn

 

M.Daugs

S.Meyn

R.Kopetzky

D.Tsoutsouras

 

 

für   L.Speel

für   L.Krolik

für   Y.Unterborn