28.Spieltag: S.C.Condor III. - Meiendorfer SV II. 1:2 (0:1) ; umgewertet auf 3:0 für S.C.Condor III.

Unnötige Niederlage gegen hungrige Meiendorfer

 

Am vergangenen Sonntag empfing die Drittvertretung des SCC eine junge Mannschaft aus Meiendorf, die abgeschlagen im Mittelfeld der Tabelle ihre Kreise zieht und weder mit dem Abstieg noch der Spitzengruppe etwas zu tun hat. Vielleicht wurde auf Grund dieser Ausgangslage und nach dem dominanten Auswärtssieg beim Rahlstedter SC am vorigen Spieltag der Gegner auch nicht so ernst genommen wie Mannschaften aus anderen Tabellenregionen.

Anders lässt sich dieses Spiel zumindest nicht erklären, dass die Meiendorfer von Anfang an motivierter anging als die Condoraner. Viele kleinere Fehler schlichen sich in das Spiel der Hausherren, ungenaue Pässe, schwache Ballannahmen und viele lange Bälle oder aussichtslose 1-gegen-1 Situationen prägten das Bild dieser ersten Halbzeit. Nach rund 30 Minuten dann die erste Großchance für die Gäste, als ein Spieler frei auf das Gehäuse von Heiko Berndt zulief und den Ball dann an die Latte schoss - den Kopfball auf das leere Tor setzte sein Mitspieler dann ebenfalls an die Latte und der Ball fiel dem Keeper der Hausherren in die Arme. Nach diesem Schock hätte man erwartet, dass dem Gastgeber klar sein müsste, dass dieses Spiel längst nicht gewonnen war. Leider dauerte es nur einen Moment um zu merken, dass dies nicht klar war. Über die linke Condoraner Seite setzte sich ein Meiendorfer durch, lief alleine auf den Kasten zu und ließ Berndt dieses mal keine Chance - 0:1 (38. Minute). So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Der frühe Ausgleichstreffer durch Lukas Krolik in der 49. Minute ließ dann die Hoffnung aufkommen, dass mal wieder eine Leistungssteigerung gezeigt und eine Partie so doch noch gedreht werden würde. Doch dies war nicht der Fall, nach dem Ausgleich war es eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, von denen die Gäste dann eine in zum 1:2 nutzten (81.). Von diesem Schock erholten sich die Hausherren nicht mehr und gingen somit zum achten Mal in dieser Saison mit leeren Händen vom Platz.

 

Nun erwartet uns am vorletzten Spieltag der heißeste Anwärter auf die Vizemeisterschaft. Am Samstag wird um 13:00 Uhr die Begegnung mit der Ligavertretung des TSV Sasel angepfiffen und natürlich freuen wir uns auch hier auf rege Unterstützung durch unsere Zuschauer!

 

Update 16.05.2014:

 

Auf Grund von nicht spielberechtigten Spielern auf meiendorfer Seite wurde die Partie nachträglich vom Sportgericht des HFV mit 3:0 zu Gunsten vom S.C.Condor III. gewertet.

Tore:

38.min.

49.min.

81.min.

  

0:1

1:1

1:2

 

 

Meindorfer SV II.

Krolik (Flagmann)

Meindorfer SV II.

 

 

Ereignisse:

33.min.

49.min.

81.min.

 

Wechsel:

63.min.

71.min.

85.min.

 

Gelb

Gelb

Gelb

 

 

Tsoutsouras

Hüllmann

Cobelas

 

Unterborn

König

Thorn

 

 

für   Roth

für   Krolik

für   König