13. Spieltag: Meiendorfer SV II. - S.C.Condor III. 2:3 (1:2)

Wichtiger Auswärtssieg beim Tabellennachbarn!

 

An diesem Wochenende erwartete die Drittvertretung vom SCC mit dem MSV ein starker Gegner, der lediglich zwei Punkte weniger auf dem Konto hatte. Nach zuletzt vier Auswärtsniederlagen in Folge waren die Vorzeichen also klar - endlich sollten die drei Punkte mal wieder entführt und die direkte Konkurrenz so auf Abstand gehalten werden.

Dementsprechend motiviert gingen die Gäste in die Begegnung und übten direkt hohen Druck auf die Meiendorfer aus, die es anfangs schwer hatten, in das Spiel zu finden. Diese Einstellung sollte dann schnell belohnt werden, als Lukas Krolik einem hohen Ball hinterher sprintete und ihn über den heraus geeilten Torwart zur 1:0-Führung lupfte (5. Min.). Ein Einstand nach Maß für die Raubvögel, die es dieses Mal verstanden, das Geschehen weiterhin zu kontrollieren und dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen. So ergaben sich noch weitere Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. Zu dem Unvermögen vor dem gegnerischen Tor kam dann auch noch Pech in der Defensive, als ein langer Ball der Meiendorfer Arne Roth an die Hand sprang und der Schiedsrichter nach kurzer Rücksprache mit seinem Assistenten auf Strafstoß entschied. Dennis Tonon ahnte zwar die Ecke und kam auch noch an den Ball, konnte ihn allerdings nicht mehr abwehren, sodass die Hausherren in über den Ausgleich jubeln durften (22.). Doch selbst durch den Ausgleich ließen sich die Gäste nicht aus dem Konzept bringen, gestalteten weiter das Spiel und drückten nun auf die erneute Führung. Dadurch ergaben sich in der Defensive allerdings auch Räume, sodass Tonon mehr als einmal dafür sorgen musste, dass es vorerst bei dem 1:1 blieb. Dann wurde Condor wieder gefährlicher, nun war es Robin Adler, der nach einer Hereingabe den Kopfball an die Latte setzte. Nach einer weiteren guten Kombination im Mittelfeld bediente Krahmer dann Timo Bode auf der rechten Seite, der aus halbrechter Position den Abschluss suchte, den der Torwart nur abprallen lassen konnte, sodass Bode kurzerhand nochmal abschloss, dieser Ball fand dann den Weg zu Kroliks Füßen, der ihn aus zwei Metern nur noch ins leere Tor schieben musste (35.). So ging es mit der Führung dann in die Halbzeit, jedem war klar, dass man hier nah dran war, die drei Punkte einzusacken und dafür einfach weiterhin so wach sein musste wie bisher.

 

 

Ein ähnliches Bild bot sich den Zuschauern nach der Halbzeit - Condor kam schwungvoll aus der Halbzeit und konnte so früh die Führung ausbauen, als erneut Timo Bode vor dem gegnerischen Tor auftauchte und diesmal seine starke Leistung mit dem Treffer krönte (48.). Kaum hatte sich der Jubel gelegt gelang es einem Meiendorfer allerdings aus rund 23 Metern frei zum Schuss zu kommen, dieses Mal war Tonon chancenlos und der Ball zappelte erneut im Netz (51.). Nun wurde es ein zusehends härteres und umkämpftes Spiel, Meiendorf wurde stärker und drückte auf den Ausgleich, während Condor es nicht schaffte, durch einen der zahlreichen Kontor das Spiel zu entscheiden. So scheiterte Krolik mit einer Kopie seines ersten Tores, als er den Torwart erneut überlupft hatte, ein Verteidiger der Hausherren den Ball allerdings kurz vor der Linie noch klären konnte. Nach einem starken Freistoß vom souverän aufspielenden Steffen Thorn war es dann Cobelas, der kurz vor Schluss die Entscheidung verpasste.

 

 

 

So blieb es bei dem knappen, umkämpften aber alles in allem verdienten Auswärtssieg für die Condoraner, die nun durch das Remis zwischen Sasel II. und Norderstedt II. wieder auf dem zweiten Platz stehen. Nächste Woche geht es  Zuhause dann gegen Sasel darum, diesen Platz zu behaupten.

Tore:

  5.min.

22.min.

35.min.

48.min.

52.min.

 

  

0:1

1:1

1:2

1:3

2:3

 

Krolik (Krahmer)

Meiendorfer SV II. (HE)

Krolik (Bode)

Bode (Krahmer)

Meiendorfer SV II.

Ereignisse:

15.min.

22.min.

35.min.

60.min.

 

 

Wechsel:

61.min.

77.min.

88.min.

 

Gelb

Gelb

Gelb

Gelb

 

 

 

Tsoutsouras

Hüllmann

Bangert

 

Daugs

Roth

Krolik

Adler 

 

 

 

für   Krahmer

für   Adler

für   Krolik