11.Spieltag: TuRa Harksheide II. - S.C.Condor III. 5:1 (2:1)

Nachdem man vergangene Woche bei Eintracht Norderstedt eine deutliche Klatsche erleiden musste erwartete mit TuRa Harksheide der nächste direkte Konkurrent die Drittvertretung von Condor. Das Ziel war klar - endlich wieder in die Spur finden und vielleicht Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Um es vorneweg zu nehmen; dies gelang nicht. Allerdings war eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen zu sehen.

So begann man das Spiel wesentlich wacher als die bisherigen Begegnungen und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Als Condor dann das erste mal vor dem Tor auftauchte sorgte Cobelas nach mustergültiger Flanke von Thorn für die Führung (16.). Leider sollte diese gerade mal 5 Minuten halten. Nachdem sich Gehrke bei einem langen Ball von Harksheide verschätzte und ihn nicht klären konnte, musste der Stürmer ihn nur noch an dem mal wieder starken Schlussmann Tonon zum 1:1-Ausgleich (21.) vorbeischieben. Weitere 5 Minuten später konnte der Ball nach einer Ecke zwar geklärt werden, der Gegner, der rund 25 Meter vor dem Kasten dann aber an den Ball kam,

wurde nicht gestört und traf per Sonntagsschuss (26.). Mit diesem Rückstand ging es dann in die Halbzeit, bis zu diesem Zeitpunkt war es ein offenes Spiel und für Condor war von gar keinem bis zu 3 Punkten noch alles drin.

 

Genau dies verdeutlichte Meyn auch in der Pause noch einmal. Mit entsprechender Motivation gingen die Männer vom Berner Heerweg dann in der zweiten Halbzeit zu Werke und übten eine Menge Druck auf den Gegner aus. Doch aus mehreren Ecken und Standardsituationen konnte man nichts zählbares machen und so kam es, wie es kommen musste; nach einer weiteren Ecke für Condor konnten die Hausherren den Ball klären und den daraus entstehenden Konter zum 3:1 (77.) nutzen. Und so richtig hatte man diesen erneuten Rückschlag noch gar nicht verarbeitet, da klingelte es schon zum 4:1 (80.). Den Schlussstand besorgte TuRa dann in der 86. Minute, als man auf Seiten der Gäste schon wieder deutlich aufgegeben hatte. 

 

Nun bleibt nur zu hoffen, dass die Raubvögel sich jetzt fangen und mit einer entsprechenden Leistung am kommenden Wochenende gegen Rahlstedt II. endlich wieder einen Dreier einfahren. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, wenn am Sonntag den 20.10. um 10:45 Uhr, nach 5 Wochen (!!) Abwesenheit dann wieder der Ball am Berner Heerweg rollt!

Tore:

16.min.

21.min.

26.min.

77.min.

80.min.

86.min.

 

 

  

0:1

1:1

2:1

3:1

4:1

5:1

 

 

Cobelas (Thorn)

TuRa Harksheide II.

TuRa Harksheide II.

TuRa Harksheide II.

TuRa Harksheide II.

TuRa Harksheide II.

Ereignisse:

35.min.

37.min.

63.min.

 

 

Wechsel:

71.min.

87.min.

 

Gelb

Gelb

Gelb

 

 

 

Krolik

Koch

 

Tsoutsouras

Daugs

Chylla

 

 

 

für   Adler

für   Tsoutsouras