5.Spieltag: S.C.Condor III. - DUWO 08 4:0 (1:0)

Durchwachsene Leistung reicht für 3 Punkte! 

Nachdem die Drittvertretung von Condor letzte Woche das Topspiel für sich entscheiden konnte erwartete man heute mit DUWO 08 den Tabellenletzten am Berner Heerweg. Die Vorzeichen waren also klar, als Tabellenzweiter wollte man dem Schlusslicht keine Chance auf einen Punktgewinn lassen und weiterhin dicht am Tabellenführer Sasel bleiben. Nachdem das Schiedsrichtergespann die richtige Seite des Berner Heerwegs gefunden hatte konnte es dann auch endlich losgehen.

 

Bei perfektem Fußballwetter begann Condor die Begegnung doch noch etwas schläfrig, zwar lief der Ball gut durch die eigenen Reihen, doch der Drang nach vorne war noch überhaupt nicht vorhanden. DUWO war deutlich anzumerken, dass sie motiviert in diese Partie gingen und sich nicht von Anfang an geschlagen geben wollten. So dauerte es nur rund 25 Minuten bis Coach Meyn alle Ersatzspieler zum Aufwärmen schickte, natürlich auch in der Hoffnung, dass die erste 11 das sehen und somit Druck spüren und die Leistung steigern würde. Bis zur Halbzeit gelang dies allerdings nicht, wobei dann auch noch kurz vor dem Halbzeitpfiff Flagmann die Partie verletzungsbedingt beenden musste, ihn ersetzte der solide aufspielende Robin Adler. In der Nachspielzeit dann ein absolutes Chaos vor dem Tor der Gäste. Was war passiert? Tsoutsouras hatte sich auf seiner rechten Seite stark gegen den Gegenspieler durchgesetzt und sprintete in den Strafraum, wobei er dann gefoult wird. Der Schiedsrichter ließ das Spiel laufen und übersah dabei seinen Assistenten, der irgendwas zwischen Abstoß und Strafstoß mit seiner Fahne anzeigte. Als er ihn bemerkte pfiff er das Spiel ab und entschied - nach kurzer Rücksprache mit dem Linienrichter - dann auf Strafstoß. Da mit Steffen Thorn der etatmäßige Schütze verletzungsbedingt fehlte legte sich Carsten Chylla den Ball zurecht und drosch ihn links oben in die Maschen - selbst wenn der Torwart die Ecke geahnt hätte, wäre er da wohl nicht rangekommen. Mit der Führung ging es dann in die Halbzeit.

Diese konnte für Condor gar nicht schnell genug zu Ende gehen. Viel früher als der Gegner kamen die Raubvögel aus der Kabine und schienen nun die richtige Einstellung an den Tag zu legen, denn nach rund drei Minuten spielte Sören Gerken den Ball perfekt in den Laufweg von Chylla, der wiederum gnadenlos blieb und den Ball über den herauslaufenden Torwart zum 2-0 lupfte. Danach schaltete Condor einen Gang zurück und kontrollierte das Spiel über weite Strecken, während DUWO am Limit zu spielen schien und kaum zu Torchancen kam. Kurz vor Schluss drehten die Condoraner dann noch mal auf, Tsoutsouras belohnte sich nach schönem Zuspiel von Fabian Lotzmann selbst, als er dem Torwart keine Chance ließ und den Ball aus rund 10 Metern in‘s kurze Eck schob. Quasi mit dem Schlusspfiff traf dann der eingewechselte Lukas Krolik zum 4-0 Endstand, erneut kam die Vorlage von Lotzmann. 

Klammert man die erste Halbzeit aus stand ein souveräner und letzten Endes auch in der Höhe verdienter 4. Sieg zu Buche. Nächste Woche wird sich zeigen, wie die Männer mit dem Ausfall von der einen oder anderen Stammkraft umgehen kann, wenn es dann bei Weiss-Blau 63 um die nächsten Punkte geht.

Tore:

45.min.

48.min.

85.min.

90.min.

 

  

1:0

2:0

3:0

4:0

 

Chylla (FE)

Chylla (Gerken)

Tsoutsouras (Lotzmann)

Krolik (Lotzmann)

 

Ereignisse:

65.min.

68.min.

 

 

Wechsel:

44.min.

60.min.

73.min.

 

Gelb

Gelb

 

 

 

Adler

Cobelas

Krolik

 

Gerken

Tsoutsouras

 

 

 

für   Flagmann

für   Unterborn

für   Chylla