1.Spieltag: S.C.Condor III. - Poppenbüttel II. 2:1 (1:0)

Der verhinderte Trainer Sebastian Meyn freut sich über das Endergebnis
Der verhinderte Trainer Sebastian Meyn freut sich über das Endergebnis

2:1 Auftaktsieg gegen Poppenbüttel II!

 

Heute ging es endlich los. Das 1. Kreisligaspiel stand auf dem Programm und man hatte keinen geringeren als den amtierenden Pokalfinalisten Poppenbüttel II zu Gast. Die Vorfreude auf dieses Spiel war groß bei Condor und so hatte man sich für dieses Spiel auch entsprechend viel vorgenommen und wollte zeigen, dass man zu Recht aufgestiegen ist und in der Kreisliga mithalten kann.     

 

Von Beginn an wurde dieses Vorhaben eindrucksvoll in die Tat umgesetzt. Mit bissig geführten Zweikämpfen, viel Laufbereitschaft und guten Kombinationen kaufte man dem Gast in den ersten 45 Minuten deutlich den Schneid ab und war deutlich überlegen.

Vor allem mit schnellen Spielzügen über die rechte Seite durch den starken Dimi kam man immer wieder gefährlich vor das Tor des Gegners, ließ die ersten Torgelegenheiten aber ungenutzt. Aber Condor machte trotzdem weiter Druck und wurde in der 25 Minute für die engagierte Leistung belohnt. Nach dem schönsten Angriff des Spiels über 4-5 Stationen mit jeweils nur 1-2 Balkontakten war es zum Schluss Arne Roth der Carsten Chylla von linksaußen in der Mitte bediente und dieser den Ball aus rund 16 Metern in der rechten unteren Torecke platzierte. Poppenbüttel bis zu diesem Zeitpunkt nur sehr selten in Condors Hälfte und das endete sich bis zur Pause auch nicht, sodass es mit einer verdienten 1:0 Führung in die Pause ging.   

   

Mit Beginn der 2.Hälfte änderte sich Bild auf dem Rasen ein bisschen. Poppenbüttel kam deutlich besser aus der Kabine und hatte die ersten 15 Minuten nun deutlich mehr vom Spiel und kam auch zu 2-3 guten Einschussmöglichkeiten, die zum Glück für Condor ungenutzt blieben. Danach kam Condor wieder besser ins Spiel und es wurde nun bei heißen Temperaturen ein ausgeglichenes Fussballspiel in dem bei beiden Mannschaften mit zunehmender Spielzeit verständlicherweise die Kräfte schwanden. Tore fielen aber erst wieder kurz vor Schluss. Condor konnte nach einem an Dimi verschuldeten Foulelfmeter durch Steffen Thorn das vorentscheidende 2:0 erzielen. Mit einem platzierten Schuss ins linke Eck ließ er dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Doch es wurde nochmal spannend. Nachdem Condor den Ball nicht entscheidend klären konnte, konnte Poppenbüttel durch einen sehenswerten Schuss in den linken Winkel nochmal verkürzen, aber danach wurde es nicht mehr gefährlich und die ersten 3 Kreisligapunkte waren eingefahren.   

                                          

Am Ende war es ein verdienter Sieg für Condor, da man besonders in der ersten Hälfte deutlich die bessere Mannschaft  war. Insgesamt eine sehr engagierte Mannschaftsleistung wozu jeder Spieler auf dem Platz seinen Teil zu beigetragen hat. Das nächste Spiel findet bereits am Mittwoch um 18:30 Uhr bei Sperber 2 statt. Dann geht es nämlich im Pokal um den Einzug in die 3.Runde.

Spieldaten:

Tore:

25.min.

87.min.

90.min.

  

1:0

2:0

2:1

 

Chylla (Roth)

Thorn (FE)

Poppenbüttel II.

Ereignisse:

57.min.

78.min.

 

Wechsel:

75.min.

84.min.

88.min.

 

Gelb

Gelb

 

 

Lotzmann

Krolik

Speel

 

Gerken

Daugs

 

 

für   Krahmer

für   Chylla

für   Roth