2.Spieltag: Post SV III. - S.C.Condor III. 2:2 (1:1)

Wieder kein Sieg – Nur 2:2 bei Post III.


Nach dem guten Auftritten zum Punktspielauftakt gegen UH-Adler (2:2) und im Pokal HSV III (2:3) kam es heute zum Derby bei Post III.  Coach Meyn war im Gegensatz zu den beiden Spielen zuvor verletzungsbedingt zu drei Umstellungen gezwungen. Für die Verletzten Herrmann, Flagmann und Krahmer rutschten Gerken, Bode und Kaven in die Startelf. 

Das Spiel begann ausgeglichen. Post merkte man aber deutlich an, dass die Mannschaft hochmotiviert war. Sie wirkte in der ersten Halbzeit bei hoch sommerlichen Temperaturen deutlich lauffreudiger und aggressiver. Die erste Chance hatte aber Condor. Ein lang gespielter Ball von Thorn landete bei Kaven der freistehend, aber aus spitzen Winkel, am Torhüter des Heimteams scheiterte. Die nächste Zeit spielte sich ohne große Highlights im Mittelfeld ab. Dann nach ca. 20 Minuten das 1:0 für Condor quasi aus dem nichts. Nach einem gewonnen Zweikampf von Kaven tief in der gegnerischen Hälfte schnappte sich Dimi das Leder und zog von links außen Richtung Tor und konnte mit einem Schuss ins lange Ecke die Führung erzielen. Dieser Treffer führte leider nicht dazu, dass man Sicherheit ins eigene Spiel bekam. Trotz relativ viel Platz bei Ballbesitz , besonders in der Offensive, konnte man sich kaum nennenswerte Chancen herausarbeiten, da teilweise zu lässig und unkonzentriert agiert wurde. Post war nach dem Rückstand, die etwas bessere, von zwei schwachen Mannschaften, und kam nach ca. 40 Minuten zum nicht unverdienten Ausgleich. Nach einem unnötigen Foul auf der linken Abwehrseite gab Freistoss für Post. Dieser Freistoss konnte dann nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden und führte dann zu einem Elfmeter. Da es so gut wie keine Beschwerden gab, war der Elfmeterpfiff wohl korrekt. Der Elfmeter wurde sicher verwandelt und es stand 1:1. Als sich alle auf ein Unentschieden zur Pause einstellten, kam Post in der Schlusssekunde nach einem Eckball sogar zur 2:1 Führung. 

Mit hängenden Köpfen ging es in die Halbzeit.  Das hatte man sich alles etwas anders vorgestellt, aber selberzuzuschreiben.            

 

Zur Halbzeit brachte Coach Meyn Hüllmann für Unterborn. Es wurde nun etwas besser aus Condor-Sicht. Ohne weiterhin zu überzeugen konnte man jetzt aber immerhin die Kontrolle über das Spiel übernehmen. Der Ball lief jetzt etwas besser auf dem schönen Grün und man kam zu deutlich mehr Torabschlüssen, welche aber weiterhin fahrlässig nicht richtig ausgespielt wurden. Mit der Zeit merkte man deutlich, dass bei Post die Kräfte schwanden und man immer mehr Platz im Mittelfeld hatte. Diesen Platz nutzte Bode und fasste sich aus rund 20 Metern ein Herz und zog mit links ab. Der eigentlich harmlose Schuss rutschte dem Gästekeeper durch die Hände und man kam zum jetzt verdienten Ausgleich nach ungefähr 70 Minuten. Condor jetzt weiterhin spielbestimmend aber einfach nicht druckvoll und ohne den unbedingten Willen das Spiel wieder entgültig zu drehen. Post dagegen auch noch 2-3 Mal gefährlich bei Kontern, aber auch ohne Erfolg. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung. 

 

Für Condor sicherlich eine große Enttäuschung, aber auch Post wusste nicht so Recht, ob sie sich freuen sollten oder gegen Mannschaft von Condor, die weit unter Ihren Möglichkeiten gespielt hat, nicht gewonnen zu haben. Bei Condor vermisste man eigentlich über die gesamte Spielzeit, die richtige Einstellung, die einfach von Nöten ist, wenn man solche Spiele gewinnen möchte. So war Coach Meyn auch zum ersten Mal so richtig angefressen nach einem Pflichtspiel.  Nach nur 2 Punkten aus den ersten beiden Punktspielen hinkt man den eigenen Ansprüchen und in der Tabelle schon etwas hinterher. Fakt ist, dass spätestens jetzt jedem klar sein sollte, dass jedes Spiel erstmal gespielt und gewonnen werden muss. Nächste Woche gegen Ilinden muss dringend der erste Sieg her, wenn man nicht schon fast vollständig den Kontakt zur Spitzengruppe verlieren möchte.

Spielinfo

Startaufstellung:

Auswechselspieler:

Thorben, Lukas K., André, Kiencke

Dustin, Haku

 

Tore:

21.min.

42.min.

45.min.

63.min.

 

Ereignisse:

55.min.

 

Wechsel:

45.min.

70.min.

80.min.

 

 

0:1

1:1

2:1 (FE)

2:2

 

 

Gelb  

 

 

Dustin

Kiencke

Haku

 

 

Dimi (Torge)

Post SV III.

Post SV III.

Timo (Torge)


 

Dimi

 

 

für Yannick

für Torge

für Tim