1.Spieltag: S.C.Condor III. - UH Adler II. 2:2 (2:1)

Bitteres 2:2 zum Auftakt

Heute war es endlich soweit. Nach dem Erreichen der 2.Pokalrunde begann heute endlich die erste Saison in der Kreisklasse. Zu Gast war die ambitionierte 2. Herren von UH Adler. Von Beginn an entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften den Gegner mit Pressing unter Druck setzten und so das Mittelfeld zunächst meist mit hohen Bällen überspielt wurde. Auch wenn man gut ins Spiel fand, musste man bereits nach 9 Minuten den ersten Gegentreffer in der neuen Saison hinnehmen. Nach einem gut und schnell gespielten Konter der Gäste konnte ein Stürmer relativ freistehend aus ungefähr 14 Metern aus halbrechter Position mit einem präzisen Schuss ins rechte Eck das 0:1 erzielen. 

Doch von dem Gegentreffer ließ sich die Mannschaft nicht verunsichern. Bereits 5 Minuten später kam man zum verdienten Ausgleich. Oliver Krahmer konnte sich auf der linken Seite im Strafraum durchsetzen und den Ball in die Mitte passen, wo es Fabian Lotzmann vorbehalten war das erste geschichtsträchtige Tor in der Kreisklasse von Condors Dritten zu erzielen. Nun gelang es Condor mehr und mehr das Spiel unter Kontrollen zu bringen. Durch viel Laufarbeit und guten Zweikampfverhalten konnte man immer wieder die Angriffe der Gäste früh unterbrechen und schnelle Angriffe nach vorne starten. Nach einem Freistoss von Steffen Thorn kam Fabian Lotzmann freistehend im Strafraum zum Kopfball, welcher vom Gästekeeper allerdings stark noch an den Pfosten gelenkt wurde. Doch in der 32.Minute war der Gästekeeper machtlos. Eine Flanke von der linken Seite landete am zweiten Pfosten bei Kevin, der den Ball per Direktabnahme mehr oder weniger freiwillig in die Mitte drosch. Dort stand erneut der aufgerückte Fabian Lotzmann der per Kopf zum 2:1 einnetzen konnte. Bis zur Halbzeit spielte dann eigentlich nur noch die Heimmannschaft und hatte besonders durch Tim Gluschke die Chance auf 3:1 erhöhen. Doch dieser scheiterte freistehend aus halblinker Position am herauseilenden Torwart. Zur Halbzeit führte Condor verdient mit 2:1. 

Die zweite Halbzeit begann Condor mit dem gleichen Personal. Trotzdem hatten die Gäste jetzt den besseren Start und kamen zu 1-2 kleinen Möglichkeiten. In der 55. Minuten dann eine entscheidene Situation im Spiel. Der bis dahin bei Condor stark aufspielende Fabian Lotzmann war mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden, was er ihm wohl aus Sicht des Schiedsrichters, zu deutlich mitgeteilt hat. Der Schiedsrichter schickte den Mittelfeldspieler von Condor auf jeden Fall mit der Roten Karte vom Platz. Dieser Platzverweis wirkte für Condor wie ein Wachmacher in der 2. Hälfte. Man war jetzt wieder bissiger und hatte trotz Unterzahl die besseren Möglichkeiten. Besonders der von Sven Flagmann traumhaft freigespielte Oliver Krahmer hatte kurz nach dem Platzverweis die Möglichkeit auf 3:1 zu stellen. In der Folgezeit stand Condor in der Defensive sicher und hatte weiterhin durch Konter die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, was allerdings nicht gelang, da diese Angriffe teilweise sehr unkonzentriert zu Ende gespielt wurden. Dann war die reguläre Spielzeit vorbei und auf der Bank von Condor wartete man auf den Anpfiff. Doch in der 94. Minute schlug wieder dieses ungeschriebene Gesetz im Fussball zu. 
Wenn du die Chancen vorne nicht nutzt….. Eine letzte Ecke der Gäste, die nochmal alles nach vorne schmissen. Die Ecke wurde kurz ausgeführt und ein Angreifer drang mit Ball am Fuss von außen in den Strafraum wo er dann zu Fall kam. Der Schiri deutete erst weiterspielen an, um dann nach einigen Sekunden doch zu pfeifen und zum Entsetzen des Heimteams auf den Punkt zeigte. Es war vermutlich ein sogenannter „Kann“-Elfmeter, der aber völlig unnötig entstand. Der Elfmeter wurde souverän verwandelt und die Gäste kamen doch noch zum schmeichelhaften Punktgewinn, denn dies war die letzte Aktion in diesen durchaus mitreißenden Fussballspiel. 

Nach der Partie hingen die Köpfe verständlicherweise bei Condor. Hatte man doch einen verdienten Sieg in letzter Sekunde aus der Hand gegeben. Trotz der Enttäuschung war es eine gute Vorstellung von Condor, auf die man aufbauen kann. Zu UH Adler ist zu sagen, dass die Mannschaft gute Phasen im Spiel hatte und ein unangenehmer (aber fairer) Gegner war. Die Mannschaft von Adler hat auf jeden Fall auch Potenzial im oberen Drittel mitzuspielen. Für Condor gilt es jetzt nicht das Spiel, aber die Enttäuschung über das Ergebnis aus den Köpfen zu kriegen, denn am kommenden Mittwoch steht bereits die 2. Pokalrunde auf dem Programm. Dank eines (Alp-)Traumlos hat man dann die 3. Mannschaft vom HSV (Landesliga). In der Liga geht es am kommenden Sonntag weiter. Dann muss man zum Derby bei Post III antreten.

Spielinfo

Startaufstellung:

Auswechselspieler:

Thorben, Lukas K., Lukas S.,

André, Torge, Kiencke

 

Tore:

  9.min.

14.min.

32.min.

94.min

 

Ereignisse:

34.min.

36.min.

41.min.

55.min.

63.min.

70.min.

 

Wechsel:

72.min.

84.min.

87.min.

 

 

0:1

1:1

2:1

2:2 (FE)

 

 

Gelb  

Gelb

Gelb

Rot

Gelb

Gelb

 

 

Torge

Lukas K.

Lukas S.

 

 

UH Adler II.

Fabi (Olli)

Fabi (Kevin)

UH Adler II.


 

UH Adler Nr.22  

Steffen T.

Dimi

Fabi

UH Adler Nr.10

UH Adler Nr.16

 

 

für Olli

für Dimi

für Kevin