13.Spieltag: Bramfeld III. - S.C.Condor III. 0:4

Am Sonntag den 18.03.12 stand die nächste Etappe auf dem Weg weiter nach Oben für die dritte vom SC Condor an. Nicht wissend was für ein Team die Bramfelder aufstellen würden, hatte man doch in der Winterpause mehrfach von einer Auflösung der Mannschaft gehört, ging es um 10.45 Uhr los.

Dass die Bramfelder kein eingespieltes Team sind, war schnell zu erkennen, die 11 Akteure konnten zwar jeder für sich ganz ordentlich kicken, jedoch gehört zu einer funktionierenden Mannschaft mehr als gute Einzelspieler. Die dritte vom SC Condor hingegen hat mitlerweile die Startschwierigkeiten der Hinrunde vergessen lassen und sich zu einem gut funktionierendem Team entwickelt. Auch das heutige Spiel bestätigte den Eindruck erneut. Von der ersten Minute war man ko...nzentriert und hellwach in den Zweikämpfen, so dass sich der Ball hauptsächlich beim SCC befand.

Kleinere Schwierigkeiten gab es zu Anfang in der Überbrückung des Mittelfeldes, wollte man doch eigentlich über das Kurzpassspiel zu Torchancen kommen, musste in der ersten halben Stunde jedoch auf lange Bälle zurückgegriffen werden, die weit aufgerückte Bramfelder Abwehr lud zusätzlich dazu ein. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und so war es Hüllmann der nach ca. 20min zum 0:1 für den SCC verwandelte. Zum Ende der ersten Halbzeit funktionierte auch langsam das Passspiel durchs Mittelfeld, Tore fielen jedoch zunächst nur nach Standards. Freistoß Thorn kurz hinterm Mittelkreis in den 16er, Flagmann lenkt per Kopf über den herrauseilenden Keeper...0:2. Kurze Zeit später, eine scharfe Ecke von Condor der Keeper will schon zugreifen, doch Flagmann hält erneut ein Körperteil dazwischen, diesmal den Fuß...0:3. 

Bramfeld hingegen kam in Hälfte eins nicht wirklich in den gegnerischen Strafraum, so dass es beim 0:3 zur Pause blieb. Vorgabe für die Zweite Hälfte...weiter so, denn zu meckern gab es wenig!
Mit dem 0:3 im Rücken hatte man nun von Beginn an die nötige Ruhe und konnte den Ball auf Seiten der Condoraner schön laufen lassen, so wurde in der 50.min auch gleich Krahmer schön freigespielt und konnte seelenruhig den Ball zum 0:4 unterbringen. Fortan sielte nur noch Condor, leider vergaß man die Chancen auch zu verwerten. Bramfeld hingegen schien nun auch aus konditioneller Sicht nicht mehr viel entgegensetzen zu können, man versuchte über lange Bälle noch zu chancen zu kommen, die jedoch vom wenigbeschäftigten Keeper Schulz vom SCC gut entschärft wurden. So blieb es am Ende bei einem verdienten 0:4 für die dritte von Condor, die sich für ein faires Spiel bei den Gastgebern bedankt und viel Erolg für die nächsten Spiele wünscht!