Nächstes Spiel:

Duvenstedter SC II. - SC Condor III.

Fr., 15.09.17, 19:30Uhr

Luftacker Weg 15, 22397 Hamburg



2.Spieltag: SC Poppenbüttel - SC Condor 2:0 (0:0)

Starke 1. HZ, nach der Pause war die Luft raus...


Mit nur 12 Spielern traten wir unsere gestrige Reise zu den Freunden vom SC Poppenbüttel an. Mit 2:0 mussten wir uns nach 90 min auf roten Untergrund geschlagen geben. 


Erste Halbzeit waren wir die griffigere Mannschaft, setzten immer wieder Nadelstiche aber erzielten leider kein Tor. Flo, Passy und Flagge hatten unsere besten Chancen. Zur Halbzeit mussten wir einmal Wechseln. Jimmy hat sich Mitte der 1. Halbzeit das Sprunggelenk angebrochen und spielte unter Schmerzen noch 30 min durch. 


Die erste Halbzeit war klasse. Jeder gab alles, umso unerklärlicher ist das,was nach der Halbzeit passierte. Poppenbüttel stellte auf 3er Kette um und traf nach nur drei Minuten. Ein Gegentor was vermeidbar war. Nach ca. 75 min war es dann so, dass wir einmal mehr ausgekontert wurden. Insgesamt war der Gastgeber in der zweite Halbzeit aber viel besser im Spiel. Jede Mannschaft gehörte also eine Halbzeit und der cleverere hat gewonnen. So mussten wir uns nach dem Spiel das "Itschi Bitschi" anhören. Glückwunsch an Poppenbüttel, und unser Fehlstart in der Liga war perfekt.


Schon am Mittwoch geht es für uns schon weiter. Pokal ist angesagt, bei der 3.Herren von TuS Berne spielen wir um 19:00 Uhr.

2.Runde Pokal: Hamburger SV IV - SC Condor III. 0:1 (0:1)

Auf in die 3.Runde

Gestern Abend reisten wir in der 2. Pokalrunde zum Ligakonkurrenten HSV 4. Nach den letzten Ergebnissen war der Gastgeber glasklarer Favorit in dem Spiel. Dies wurde auch vom heimischen Anhang so gesehen. Doch bereits nach Monis Schuss nach 3.min hat man gesehen, dass wir nicht total chancenlos nach Norderstedt gereist sind.  Der HSV kontrollierte zwar das Geschehen, doch zwingend wurden sie in den ersten 45 min nicht wirklich. Wir verschoben gut und warfen uns immer wieder in die Zweikämpfe und wir hatten die besseren Chancen. 2x konnte der letzte Pass abgefangen werden und einmal war Simon nach Nicos Zuspiel frei durch und konnte dann seine Gedanken nicht mehr schnell genug sortieren und scheiterte am Keeper. Nach 30 min war es dann Passy, der einen herrlich getimten und punktgenauen Direktpass auf Simon schlug (Spötter sprechen von einem Befreiungsschlag!!), welcher sich auf der rechten Seite herrlich durchsetzte und dieses mal die kurze Ecke anvisierte und den Ball in die Maschen einschlagen ließ. Damit ging es in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit zog man sich leider zu weit zurück und so hatte der HSV min. 80% Ballbesitz. Doch auch diese konnten nichts bewirken, dass Piotr den Ball aus dem Netz holen musste. Entweder stand die Abwehr vorher gut oder Piotr hielt sensationell. Einmal stand die Latte im Weg, 2x auf der Linie gerettet. Selbst die letzten 10min in Unterzahl haben wir schadlos überstanden.

 

In der nächsten Runde (nächsten Mittwoch Anpfiff aktuell 19:00 Uhr) wartet ein Derby auf uns. Im Bernerbeau empfängt uns die 3. Herren vom heimischen Turn- und Sportverein. 

 

Aber der aktuelle Fokus wird auf Samstag gerichtet. Da etliche etablierte Kräfte nicht zur Verfügung stehen können (Urlaub und Arbeit) wird es gegen den SC Poppenbüttel ein extrem heißes Spiel. Favorit waren wir schon vorher nicht, aber mit unserer Personaldecke werden wir das sicherlich noch weniger sein. Anpfiff auf dem roten Rasen an der Bültenkoppel ist um 13:00 Uhr.

 

NUR der SCC!!

1. Spieltag: SC Condor III. - Wellingsbüttel II. 0:1 (0:1)

Missglückter Saisonstart


Nach den ersten 90 Minuten der Saison stand eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen den TSC Wellingsbüttel II. auf dem Papier. Über die 90 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, welches unserer Meinung nach keinen Sieger verdient hatte. Wellingsbüttel war aber einmal cleverer und schlossen einen Konter nach unserer Ecke erfolgreich ab. So ein Tor darf aber niemals fallen! Viel Mittelfeldgeplänkel prägten das Spiel und die wenigen Chancen wurden stark gehalten bzw. es war immer ein Kopf oder Bein dazwischen. Da wir das Netz nicht mehr zappeln ließen, durfte sich Welle über 3 Punkte beim Lieblingsgegner freuen. 


Am Mittwoch geht es im Pokal gegen den ersten Tabellenführer der neuen Saison. Die Vierte des HSV' s gewann mit 8:1 gegen TSV Sasel 3. Herren. Auch in den Testspielen geizte die Mahnke- Equipe nicht mit Toren. 


Samstag geht es dann an die Bültenkoppel. Bis auf 

2 Kisten Bier möchten wir dort keine weiteren Geschenke hinterlassen! Das Spiel wird wohl auf Grand stattfinden oder SC Poppenbüttel Ligamannschaft?! 


Wir freuen uns auf zwei intensive Spiele, wo wir mit Sicherheit als Außennseiter auftreten werden. Bei beiden Gegnern liegen die Stärken eher im offensiven Bereich. Es wird spannend!


Nur der SCC!

Saison 2017/18 steht kurz bevor

 

Nach dem furiosen Sasionfinale und kurzer Sommerpause, steht die neue Saison kurz bevor.

 

In der Kreisliga 6 gibt es einige neue Gesichter. Die beiden letzjährigen Tabellenersten - und -zweiten Hoisbüttel und Ahrensburg sind in die Beziksliga aufgestiegen. Farmsen, Bramfeld und DuWo sind abgestiegen. Neu hinzukommen sind:

  • Glashütte 1.
  • TuS Berne 2.
  • Walddörfer 2.
  • Wellingsbüttel 2.
  • Eimsbüttel 3.
  • VfL 93 3.
  • St.Pauli 6

Dieses wird einge interessante und spannende Duelle geben.

 

Die Saison startet in zwei Wochen mit der 1.Runde des Heino-Gerstenberg-Pokals. Dort trifft man mit Farmsen 3 auf unsere Nachbarn von der anderen Straßenseite. Die neue Saison beginnt ähnlich wie die letzte zu Ende gagangen ist, mit einem Derby!


Nachruf

Leider haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass unser langjähriger Spieler und Betreuer Marcus „Babi“ Hermann am 21.5. im Alter von nur 43 Jahren verstorben ist!

 

Lieber Marcus (oder wie du bei uns allen genannt wurdest „Babi“), endlose Leere und tiefe Betroffenheit hat in uns die Nachricht von Carola ausgelöst, welche wir am 22.5 erhalten haben. Am Tag zuvor haben wir gegen Farmsen den Klassenerhalt gesichert und ausgiebig gefeiert. Das Video, welches wir dir per WhatsApp geschickt haben, konntest du hoffentlich noch sehen. Als wir es dir geschickt haben, haben wir mit keiner Sekunde daran gedacht, dass du am selben Tag einschlafen könntest.  

 

Deine gesamte Leidensgeschichte fing vor gut einen Jahr an. Du wolltest gerade die Zeit mit deiner Frau und deiner Tochter genießen, als bei dir Leukämie diagnostiziert wurde. 

 

Nach fast genau einem Jahr musstest du dich dieser Krankheit geschlagen geben.  Heute durften viele von uns dir die letzte Ehre erweisen. Anhand der vielen Leute die heute bei deiner Beisetzung waren, hat man gesehen was für ein außergewöhnlicher Mensch du warst. Deine offene, warmherzige und liebenswürdige Art hat dir nicht nur in der Mannschaft viele Freunde gemacht. Du hast Condor 3 über viele Jahre begleitet und als Typ geprägt! Zuerst als aktiver Spieler, später als Betreuer. Ich persönlich war froh, nie gegen dich spielen zu müssen. Du warst auf dem Platz ein Kämpfer, ein Wühler und ein Zerstörer. Eigentlich die perfekten Tugenden, um diese scheiß Krankheit zu besiegen! Leider war der Krebs stärker als du. Aber selbst in deiner schweren Zeit, hast du nie geklagt wie schlecht es dir geht! Nein- du hast immer an den Sieg geglaubt! Diese Lebensfreude und deinen Kampfgeist kann man einfach nur bewundern! 

 

Du wirst bei jeden im Team jederzeit in guter Erinnerung bleiben und wir werden viele positive Ereignisse und Erlebnisse mit dir verbinden und dich weiterhin im Herzen tragen.

 

Unser ganzes Mitgefühl gilt deiner Tochter und deiner Frau, sowohl der gesamten Familie und Freunde. Mit dir hat uns ein großartiger Mensch viel zu früh verlassen. Wenn du mal Zeit und Lust hast, würden wir uns freuen, wenn du dir von oben unsere Spiele anguckst! 

 

Wir werden dich vermissen! 

 

Deine Mannschaft!

 

You’ll never walk alone oder wie du es heute ausgedrückt hast: a moi seng ma uns wieder

 

Mach es gut Babi! Lass es dir gut gehen, egal wo du gerade bist  :-(